Karussel des Lebens

Das beste Projekt an dem du je arbeiten wirst bist du selber!

Hallo meine Lieben !

Seien wir doch mal ehrlich. Kennen wir das nicht alle?
Dieses Gefühl, morgens im Bett zu liegen oder vor dem Spiegel zu stehen und einfach nicht raus zu wollen? An manchen Tagen denkst Du dir, dass es dir super geht, Du super aussieht und Du dein Leben richtig toll findest.

Auch ich denke mir das an einigen Tagen. Leider ist es jedoch oft so, dass genau das Gegenteil der Fall ist. Man fühlt sich unwohl und möchte sich am liebsten den ganzen Tag unter der gemütlichen und warmen Bettdecke verkriechen. Am besten nie wieder hervorkommen.

Da steht der Gedanke im Vordergrund ja nicht vor die Tür gehen zu müssen und vor allem auf keine anderen Menschen zu treffen. Bei jedem dürfte das andere Gründe haben. Doch ich habe schon oft gehört und es am eigenen Leib verspürt, dass der Blick in den Spiegel einer der Hauptgründe ist. Das muss nicht direkt mit dem Aussehen verbunden sein, sondern einfach die Tatsache , sich selbst anzublicken und sich zu stellen.

Das alleine ist das schlimme daran. Kein Mensch ist perfekt, niemand ist mit sich selbst vollkommen zufrieden. Dabei spielt so viel mehr eine Rolle als das Aussehen. Es kommt nur für fremde Personen nicht zum Vorschein.

Das nächste Mal wenn ihr in der Bahn sitzt und euch unwohl fühlt, dann schaut euch mal um und überlegt wie viele Personen sich in dem Moment wohl so fühlen, wie ihr.

Letztendlich müssen wir einfach die Augen auf machen, zu uns stehen und uns bewusst werden, dass sich erstens auch andere Menschen in eurer Umgebung genauso fühlen und zweitens wir genauso richtig und wunderschön sind, wie wir nun mal sind. Dafür gibt es auch keine Ausrede.

Jeder hat eine Charaktereigenschaft, die eure Freunde, Familie und auch andere an euch lieben. Das hat in dem Moment nichts damit zu tun, dass es ja eure Freunde sind und sie das deswegen sagen. Werdet euch mal bewusst, dass auch eure Freunde irgendwann einmal Unbekannte waren und irgendwas an euch muss sie ja angezogen haben.

Und wenn ihr euch an manchen Tagen dann dennoch schlecht fühlt, euch nicht fertig machen wollt oder sonstiges, dann geht halt in Jogginghose und Schlabbershirt raus und steht dazu! Macht das wonach euch ist und womit IHR euch wohlfühlt. Hört auf euer Bauchgefühl und euer Herz und nicht auf das was andere sage.

Außerdem drückt Kleidung und das Äußere auch zu großem Teil unsere Gefühlswelt aus . Also warum sollten wir uns morgens Mühe geben und fertig zu machen, wenn uns absolut nicht danach ist? Seht Ihr da irgendeinen sinnvollen Grund ? Nein ? Gut, ich nämlich auch nicht!

Ich weiß, dass es leicht ist so etwas zu sagen und ich bin auch ehrlich und kann sagen, dass auch ich jeden Tag damit zu kämpfen habe. Jeden Tag mache ich mir darüber Gedanken was andere von mir halten oder halten könnte und auch ich verhalte mich aus diesem Grund oft so, wie es andere möchten. Das ist absolut falsch, das weiß ich und das wisst ihr wahrscheinlich auch.

Es ist ein Prozess, den man durchlebt und der wird niemals abgeschlossen sein. Aber lohnt es sich nicht dennoch, dass zu machen, sich zu kleiden und sich zu verhalten wie man es selber möchte ? Das Leben ist doch viel zu kurz! Ich glaube nicht, dass mir irgendjemand auf diese Frage ein klares Nein geben würde. Niemand möchte es am Ende seines Lebens bereuen, nie er selbst gewesen zu sein oder das zu tun, was einem am meisten Spaß gemacht hätte.

Lasst mir gerne mal einen Kommentar da und beschreibt eure Gedanken zu diesem Thema! Vielleicht habt ihr auch Tipps damit umzugehen und könntet diese mit Anderen, die das gleiche durchmachen teilen.

In Liebe,

Pia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere